TajikistanToday.Org

Complete News World

VW Nutzfahrzeuge plant den Abbau von 5.000 Arbeitsplätzen

VW Nutzfahrzeuge plant den Abbau von 5.000 Arbeitsplätzen

D.Der Autobauer VW will in seinem Hauptwerk in Hannover im Bereich Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) rund 5.000 Stellen abbauen und Teile seiner Produktion nach Polen verlagern. Operative Kürzungen sind ausgeschlossen, sagte ein Sprecher von Volkswagen Commercial Vehicle (VWN) am Sonntag. „Ein weiterer Hebel unseres Kostensenkungsplans besteht darin, die Belegschaft durch natürliche Schwankungen am Standort Hannover von 15.000 auf 10.000 zu reduzieren“, sagte Thomas Sedran, VWN-Chef der Branchenzeitung Automobilwoche ( Montag). Daher müssen Nutzfahrzeuge für Gewerbekunden künftig in Polen gebaut oder vom neuen Partner Ford bezogen werden. Bei der Herstellung teurerer Fahrzeuge wie Waggons oder ab 2022 bleibt der volle elektrische ID-Alarm in Hannover.

Sedran betonte, dass der Betriebsrat den Plänen zustimmte, „indem er zeigte, dass es einfach nicht möglich ist, Nutzfahrzeuge für 20.000 Euro in Deutschland zu bauen, ohne sie zu ergänzen“. Gut ausgestattete Fahrzeuge bieten dagegen Aussichten für rund 10.000 Mitarbeiter in Hannover. „Gleichzeitig haben wir bis Ende 2029 eine Arbeitsplatzgarantie – all dies wurde natürlich mit dem Betriebsrat vereinbart“, sagt Sedran.

VWN stellt die Modelle Caddy, Transporter und Crafter bereits in Polen her. Es werden auch Elektromotoren hergestellt. Im vergangenen Jahr rollten in den polnischen VW-Werken rund 270.000 Fahrzeuge vom Band.