TajikistanToday.Org

Complete News World

Der Mikrotunnel wird unter A671 gegraben

Der Mikrotunnel wird unter A671 gegraben

M.Eswe Supply, ein Unternehmen mit einem speziellen Gerät, hat einen 246 Meter langen Mikrotunnel unter 671 Autobahnen und 14 Linien unter 671 Autobahnen gegraben. Der Wolf erreichte sein Ziel in einer zwölf Meter tiefen Baugrube unweit des Bahnhofs Wiesbaden-Ost. Die Bohrarbeiten begannen in einer Tiefe von 21 Wochen, drei Wochen zuvor, in der Deperiestrasrasse Utter Zvershweg / Ecke.

Oliver Bock

Rhein-Main-Zeitung-Korrespondent für Ringha-Taunus-Crais und Wiesbaden.

Das Gerät arbeitete sich mit einer Geschwindigkeit von acht bis 170 Millimetern pro Minute durch Kalksteinbänke. Der Wolfshund war das ferngesteuerte „Nassgetriebe eines automatischen Tunnelwagens“ mit einem Außendurchmesser von 1,5 Metern.

15 Millionen Euro Bauprojekt

Bis zu zwölf Stunden am Tag wurden gegraben, auch an Wochenenden und Feiertagen. Der Fortschritt des Tunnels war der Höhepunkt eines 15-Millionen-Euro-Bauprojekts. Bau einer vier Kilometer langen Gashochdruckleitung mit einer Tiefe von 300 Metern.

Die neue Leitung soll die Sicherheit der Gasversorgung in Wiesbaden erhöhen und die Stromversorgung des im Bau befindlichen Kraftwerks im Industriepark Kal-Albert sicherstellen, das im September angeschlossen wird.