TajikistanToday.Org

Complete News World

Albino Pelzrobbenbaby geboren im Hagenbeck Zoo

Albino Pelzrobbenbaby geboren im Hagenbeck Zoo

K. K.Nervengefühl im Hagenbeck Zoo in Hamburg. Vor einigen Tagen wurde dort ein schneeweißes Kinderrobben geboren. Laut einem Sprecher des Zoos am Montag in der deutschen Presseagentur in Hamburg ist das Tier laut Recherche das einzige Siegel aus Albino-Fell, das weltweit im Zoo geboren wurde. Die Geburt des Mädchens mit dem Siegel des Frosches verlief Mitte Juni ohne Probleme und fand sogar vor den Besuchern statt. Dem sinnlosen Kind geht es immer noch sehr gut.

Zusammen mit seiner Mutter Lucy verbringt er die ersten Wochen in einem separaten Gebiet des Arktischen Ozeans. Eine Albino-Frau kann vorübergehend durch das Sichtfenster betrachtet werden. Der besondere Würfel war Gringos Vater, der Robbenmann, der 2019 im Alter starb. Die Tragzeit für Robben beträgt etwa ein Jahr.

Albinismus ist eine Mutation in einem sehr seltenen Gen. Es wird von weißer Haut und roten Augen begleitet. Dies verhindert die Bildung von Farbstoffen, die Haut, Haare, Federn und Augen beflecken.

Schlechte Chancen in freier Wildbahn

Ein Albino-Junge hätte kaum eine Chance, in freier Wildbahn zu überleben, da Feinde es aufgrund der Farbe seines hellen Mantels eher sehen würden. Und ohne Verschleierung kann es nicht nach Beute jagen. „Das Problem ist, dass das Albino-Mädchen im Zoo spart“, schrieb der Zoo.

Es wird berichtet, dass die südamerikanischen Pelzrobben auf der Roten Liste der gefährdeten Arten der World Conservation Union stehen. Rund 400.000 von ihnen sollen noch im Ausland an den Ufern Uruguays, Perus, Chiles und Argentiniens leben. Laut dem Informationsmanagementsystem des Zoos halten 19 Zoos und Zoos Pelzrobben. Der Tierpark Hagenbeck ist mit sieben Tieren (ein Männchen und sechs Weibchen) eine der größten Gruppen in Europa.