TajikistanToday.Org

Complete News World

Der DFB verlängert das Übertragungsfenster bis zum 5. Oktober

Der DFB verlängert das Übertragungsfenster bis zum 5. Oktober

D. D.Er beschloss, den Deutschen Fußballbund (DFB) während des bevorstehenden Wechsels aufgrund der Koronaepidemie zu wechseln. Dementsprechend wird das Übertragungsfenster am 1. Juli zunächst für einen Tag geöffnet, dann können in der zweiten Periode vom 15. Juli bis 5. Oktober weitere Änderungen vorgenommen werden. Dies hat der Vorstand des Deutschen Fußballbundes (DFB) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußballliga (DFL) und dem Weltverband (Fifa) beschlossen.

In den Vorjahren wurde das Sommer-Transferfenster in Deutschland normalerweise vom 1. Juli bis 31. August geöffnet. „Aufgrund der Veränderungen infolge der Krise in Korea müssen nationale und internationale Anpassungen vorgenommen werden, sodass die Vorperiode aktualisiert werden muss“, sagte Peter Frimut, DFB-Vizepräsident für Spiele und Fußballentwicklung.

Mit der Verlängerung der zweiten Runde bis zum 5. Oktober folgt die FFA dem Aufruf des Europäischen Fußballverbandes (UEFA) an ihre Mitgliedsverbände. Auf diese Weise sollten die Vereine internationale Transfers so lange und flexibel wie möglich durchführen, obwohl die aktuelle Saison später und die kommende Saison später endet. Spieler können sich bis zum 6. Oktober für die Gruppenphase des Uefa 2020/2021-Klubwettbewerbs anmelden.

Die erste eintägige Änderungsperiode betrifft hauptsächlich die Registrierung von Transfers, die bereits festgelegt wurden und am 1. Juli 2020 beginnen. Spieler, die derzeit spielberechtigt sind, werden jedoch erst in der nächsten Saison 2020/21 spielen, obwohl es möglich ist, dass die Saison 2019/20 fortgesetzt wird. Dies gilt für den Nationalstürmer Timo Werner, der in der englischen Premier League von RB Leipzig zu Chelsea wechselt.