TajikistanToday.Org

Complete News World

Die Koalition ebnet den Weg für den Kohlebergbau

Die Koalition ebnet den Weg für den Kohlebergbau

D. D.Koalitionsgruppen haben sich auf die letzte Phase der Kohleplanung geeinigt. Die deutsche Presse erfuhr am Montagabend von den Koalitionskreisen. Dies waren die Regeln für den vorzeitigen Abbau von Kohlekraftwerken. Die Vereinbarung sieht die Finanzierung von Projekten in Milliardenhöhe vor, beispielsweise eines Programms zur Umwandlung erneuerbarer Technologien in hocheffiziente Kraftwerke. Der Umfang des Vergleichs sollte deutlich verbessert werden.

Das heißt, die zentralen Gesetze zum Ausstieg aus der Kohle können nun wie geplant vor der parlamentarischen Sommerpause vom Bundestag „vom Bundesrat am Freitag“ wie geplant verabschiedet werden. Dem gingen schwierige Verhandlungen zwischen der Gewerkschaft und der SPD voraus.

Kritik an der Verordnung

Bis vor kurzem war die umstrittenste Frage, wie Betreiber von leistungsstärkeren Kohlekraftwerken für den vorzeitigen Abbau entschädigt werden können. Es wird erwartet, dass Deutschland spätestens 2038 die Produktion von Kohlestrom abschließen wird. Braunkohle plant, Milliarden für die vorzeitige Abschaltung von Kraftwerken zu erstatten.

Die Betreiber von Kohlekraftwerken sind gegenüber Braunkohleunternehmen im Nachteil. Hauptkritikpunkt ist, dass Festkohlekraftwerke ab 2027 entschädigungslos stillgelegt werden sollten. Nach dem Entwurf des Wirtschaftsministeriums können Steinkohlebetreiber bis 2026 einen Antrag auf Entschädigung der Kraftwerke stellen. Entsprechend der Bestellung muss entschieden werden, wer wann ohne Entschädigung online geht.