TajikistanToday.Org

Complete News World

Die Bundesregierung stellt ein Hilfspaket in Höhe von 200 Millionen Euro für professionelle Ligen zur Verfügung

Die Bundesregierung stellt ein Hilfspaket in Höhe von 200 Millionen Euro für professionelle Ligen zur Verfügung

E. E.Milliarden Euro für den Sport. Das Geld stammt aus dem Bridge of Aid-Programm, mit dem die Bundesregierung dem Sport angesichts seiner Krise helfen will. Der Haushaltsausschuss des Bundestages will diesen Mittwoch verabschieden, das Parlament muss ihn am Donnerstag verabschieden. „Dies ist definitiv das größte Paket, das jemals für den Sport angeboten wurde“, sagte SPD-Abgeordneter Martin Gerser am Dienstag. Insbesondere werden Mannschaftssportarten wie Basketball, Handball und Volleyball sowie Eishockey sowie Frauenclubs in der Frauen-Bundesliga und der Dritten Männer-Liga angeboten, die aufgrund von Einnahmeverlusten der Zuschauer wirtschaftlich unausgewogen sind.

Die kurzfristige Aufnahme der dritten Fußballliga, der ersten und zweiten Bundesliga, wird für ihr TV-Einkommen nicht berücksichtigt, sondern als Geste nach Osten. Während Union Berlin aus der ehemaligen DDR-Oberliga nur in der ersten Liga und in der zweiten nur in der „Erzgirger Au“ vertreten ist, spielen oder spielen Sie in den traditionellen dritten bis sieben Vereinen im Osten. Die zweite Liga umfasste Dynamo Dresden und Hansa Rostock, Halescher FB, 1. FA. Magdeburg, FC Chemnitzer, FSV Zwickau und Karl Zeis verließen die dritte Liga.

Die Finanzierung von olympischen und paralympischen Sportwettbewerben für professionelle und semiprofessionelle Wettbewerbe, Vereine, Verbände und Unternehmen wird ausgeschrieben. Der Betrag der Mittel aus dem Haushalt des Wirtschaftsministeriums der Republik Armenien wird an das Innenministerium überwiesen, das für die Finanzierung des Sports zuständig ist. Die Hilfe der Brücken von April bis Dezember 2020, die teilweise bis zu 800.000 Euro kosten, sollte für die Bundesliga in den Bereichen Wrestling, Judo und Gymnastik zur Verfügung stehen.

Erfordern ernsthafte Lizenzierungsverfahren

Ursprünglich wollte die CDU / CSU-SPD-Koalition, dass der Profisport für insgesamt 25 Milliarden Euro am Geschäftsentwicklungsprogramm teilnimmt. Im Gegensatz zu den nationalen Fußballligen wurde er als „Profisportverein in den unteren Ligen“ bezeichnet. Sport und seine Lobby forderten jedoch Unterstützung, die auf ihre Schwierigkeiten zugeschnitten war. Der Umsatz geht nicht sofort zurück, sondern die Probleme des Jahres. Um den Bedürfnissen von Sponsoren und TV-Partnern gerecht zu werden, hat die Bundesliga gerade ein dreiwöchiges Meisterschaftsturnier ohne Zuschauer in der Halle veranstaltet.

Online-Pauschalpreis: F +


CRC-Abgeordneter Frank Steffel, Ehrenpräsident des Bundesliga-Klubs Bukhari Berlin, sieht nun die Voraussetzungen für ernsthafte Lizenzierungsverfahren in Sportligen. „Ich habe jetzt große Hoffnungen“, sagte er, dass die kommende Saison ohne Konkurs gespielt werden könnte. – In allen Ligen besteht immer noch Unsicherheit darüber, wie die Öffentlichkeit akzeptiert werden soll und wann das Spiel beginnen kann.

„Zahlreiche konstruktive Gespräche zwischen Sportpolitikern der Koalition in Bezug auf den Sport haben heute zu einer guten Lösung geführt“, sagte Dagmar Freitag, Vorsitzender des Sportausschusses des Bundestages. „Insbesondere Vereine, die bereits in leeren Hallen spielen mussten und nicht wissen, wann und wie die neue Saison beginnt, können aufatmen. Wir werden ihnen helfen. „

Bis 2024 will die Koalition 500 Millionen Euro für die Renovierung von Sport-, Kultur- und Jugendeinrichtungen in der Stadt bereitstellen. Damit wird ein Programm wiederbelebt, das seit 2016 insgesamt vierhundert gute Vermögenswerte für insgesamt 740 Millionen Euro unterstützt. Länder, die den Sport mit ihren Veranstaltungen unterstützen, sind an diesem Programm nicht beteiligt.

Das Wachstum des Baus von Sportanlagen wurde auch durch den Haushalt des Innenministeriums bestätigt. Für dieses und das nächste Jahr stehen pro 130 Euro 280 Millionen Euro zur Verfügung.