TajikistanToday.Org

Complete News World

Mehr als 60 Personen haben die Corona-Vorfälle im Schlachthaus des dänischen Kronprinzen bestätigt


Im niedersächsischen Schlachthof hängen Halbbauernschweine. Der dänische Schlachthof kämpft jetzt auch gegen einen Ausbruch von Verbrechen.
Foto: Photo Alliance

Der dänische Kronfleischschlachthof meldete am Sonntag seinen ersten Fall. Mindestens 62 Mitarbeiter testeten jetzt positiv auf die Krone. 300 Tests werden noch erwartet.

einDas Koronavirus wurde jetzt unter 62 Arbeitern im Schlachthaus der dänischen Krone gefunden. Am Samstag wurden 18 positive Fälle unter den Mitarbeitern des Unternehmens in der dänischen Stadt Ringsted registriert, wie der Sprecher der deutschen Presseagentur bestätigte. Bisher wurden fast 600 der 900 Mitarbeiter getestet. Die restlichen 300 müssen am Montag getestet werden, wenn sie nicht im Urlaub sind.

Die dänische Krone wurde am Sonntag über den ersten Fall von „Corona“ unter Ringsted-Mitarbeitern informiert. Etwa 35.000 Schweine werden dort normalerweise auf Farmen geschlachtet, dies wurde jedoch erheblich reduziert. Während dieser Zeit wurde ein tragbares Testzentrum eingerichtet, in dem alle Mitarbeiter in den nächsten sieben Wochen jede Woche bei Corona getestet wurden.

In Nordrhein-Westfalen hatte der deutsche Fleischproduzent Tönnies nach der Hochzeit eine fast vierwöchige Pause in seiner Zentrale in Reda-Wiedenbrook. Die Produktion durfte Mitte Juli wieder aufgenommen werden. Der Vorfall löste eine Debatte über die Arbeits- und Lebensbedingungen seiner Mitarbeiter aus.

READ  Coronavirus-Immunität. Schützt Kälte vor Covid-19?