Frühlingsanfang in Tadschikistan : Navruz

TajikistanToday.Org(Deutsch),

Die Feierlichkeiten für das Frühlingsfest Navruz (auch: Nowroz, Naurus), das auch von den Vereinten Nationen als kulturelles Erbe der Menschheit eingestuft worden ist, sind in der Republik Tadschikistan besonders prunkvoll.
Es hat einen sehr großen Stellenwert innerhalb der persisch-sprachigen Staaten aber auch über die Grenzen dieser Staaten von der westlichen Grenze Chinas bis hin zum Kaukasus werden Schätzungen zur Folge mehr als 250 Mio Menschen den Frühlingsanfang feierlich und zeremoniell begehen.
Die Republik Tadschikistan widmet dem Fest eine sehr großen Bedeutung zu : in allen Städten des Landes werden Veranstaltungen in den wichtigsten Stadien, Freilicht-Bühnen und Sälen des Landes ausgetragen und traditionell von mehreren hunderttausend Menschen, in den letzten Jahren auch zahlreichen Touristen, rege besucht.
Im internationalen Vergleich sind die nationalen und staatlich organisierten Feierlichkeiten in Tadschikistan, die größten dieser Art und zwar weltweit – dies ist vor allem beachtlich, da die beiden anderen persisch-sprachigen Länder Iran und Afghanistan, trotz der immensen Bedeutung dieses Festes für die Bevölkerung, diese Feierlichkeiten nie in diesem Ausmaß öffentlich organisieren und austragen.

Was sind die Besonderheiten der tadschikischen Feierlichkeiten?

In allen Städten und Regionen des Landes, ist der Frühjahrsputz im Vorfeld eine große Aufgabe – hierbei werden die Häusers, Möbel und sogar Straßen und allgemein Orte an der sich Menschen oft und gern aufhalten grund-gereinigt. Das Bild von den handgeknüpften Teppichen in ihrer Farbenpracht, die auf den Höfen geklopft und gewaschen werden oder die traditionellen Besen womit die Höfe gesäubert werden, mag den Touristen auffallen.
Navruz gilt für die Menschen des Landes als Neuanfang, nicht nur für die Natur und alle Lebewesen, aber vor allem für das Verhältnis der Menschen zu einander. Das heißt, dass traditionell und zu Beginn des Frühlings alle „Altlasten“ vergessen werden und vor allem Freunde und Verwandte zusammenkommen, die ihre persönlichen Ungereimtheiten und Konflikte zu den Akten legen um wieder positiv und vor allem gemeinsam in die Zukunft zu blicken.
Eine andere Tradition die in einigen Regionen des Landes Bestand hat, ist die Einstimmung auf den beginnenden Navruz am letzten Dienstag vor dem Frühlingsanfang. Dieser Abend, der auf Persisch den Beginn des nächsten Tages, also Mittwoch im Namen trägt heißt „Chahar-Shanbe Soori“ – regional sind im Einzugsgebiet des Navrus ,und zwar über die Grenzen Tadschikistans hinaus, sind die Bräuche unterschiedlich – einige zünden kleine Lagerfeuer, die hintereinander angeordnet sind und wo sich Menschen versammeln und im Gesang und nacheinander über die Lagerfeuer hüpfen.
An dem Navruz Tag selbst, öffnen die Menschen alle Fenster und Türen, zum Teil sind rote Teppiche und Tücher an den Eingangsbereichen aufgehangen – die frische Luft und die Brise des Frühlings verleiht eine solch positive Energie und symbolisiert eine Art Neugeburt für alle Lebewesen.
Zu erwähnen ist ein Gedeck, der in vielen Regionen des Landes ein wesentlicher Bestandteil des Navruz ist – In Tadschikistan heißt dieses Gedeck „Sofre Dastar Khan“ , in anderen persisch-sprachigen Ländern wird es auch „haft seen“ genannt. Neben Weizen-Gras, verschiedene Gewürze und Früchten, sind regional unterschiedliche Lebensmittel und symbolische Gegenstände Teil des Gedecks.
Eine weiterer, wohl jahrtausende alter Brauch, ist die „Huut“ Zeremonie – insbesondere die Farmer betrachteten den letzten Wintermonat und den bald beginnenden Frühling als Anlass mehrere Tage und Nächte, im Beisein von Gästen, am Lagerfeuer bei Gesang sich auf den Frühling einzustimmen.
Besonders schön ist die Tradition der Blumen-Verteilung, in tadschikisch „Gol Gardoni“ oder auch „Baytschichek Gooyi“ – Früher waren es die älteren Menschen des Dorfes, die aus den Gebirgen und Tälern, Blumen pflückten und anschließend im Dorf verteilten und symbolisch die Menschen an den bald beginnenden Frühling erinnerten – heute wird dies von Kindern und Jugendlichen gern übernommen. In den Metropolen des Landes wie Duschanbe gehen die Leute heute zu diesem Anlass in die zahlreichen Parks und belassen es dabei die Natur zu bewundern und keine Blumen zu pflücken .
Wo ein Fest ist, darf auch der Genuss von besonderen Speisen nicht fehlen – natürlich kann man diesem Thema einen eigenen Artikel widmen, aber um nur eines der wichtigsten Traditionen erwähnt zu haben, muss man definitiv den Brauch des sogenannten „Sumonok Pazi“ oder der Zubereitung des Sumonok (Samanoo, Sumanak, Sumuluk, Samani) erwähnen. Diese tadschikische Spezialität wird in riesen große Töpfe zeremoniell zubereitet: Weizen-Sprossen, Mehl und ein paar andere Aromen verleihen dieser Süß-Speise ihre Einzigartigkeit.
Allgemein wird zu Ehren von Navruz und dem sogenannten Neuanfang, mit Süßspeisen das Festmahl eröffnet – anschließend folgen die frisch gebackenen und einzigartigen tadschikischen Brote, Eintöpfe und Reisgerichte, denen wir separat ein Artikel gewidmet haben.
Die letzte Empfehlung bleibt: buchen Sie bereits heute ihre Reise nach Tadschikistan und bewundern Sie den einzigartigen Frühling, der Ihnen ein Leben lang in Erinnerung bleiben wird: garantiert!


TajikistanToday.Org، on Facebook:

https://www.facebook.com/tajikistantoday.org/

1 Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s